Saeculum

Saeculum

Von meinem Freund mit besten Empfehlungen bekommen und jetzt kann ich es auch nur weiterempfehlen!

wp-1459170399038.jpg

Ursula Poznanski kannte ich nur als Autorin von „Erebos„. Da das Buch sehr gut war, habe ich es auch mal mit Saeculum versucht.

Die Autorin wurde in Wien geboren und war später Medizinjournalistin.

Hier mal eine kurze Zusammenfassung des Buchs:

Fünf Tage im tiefsten Wald, die nächste Ortschaft kilometerweit entfernt, leben wie im Mittelalter – ohne Strom, ohne Handy -, normalerweise wäre das nichts für Bastian. Dass er dennoch mitmacht bei dieser Reise in die Vergangenheit, liegt einzig und allein an Sandra.
Als kurz vor der Abfahrt das Geheimnis um den Spielort gelüftet wird, fällt ein erster Schatten auf das Unternehmen: Das abgelegene Waldstück, in dem das Abenteuer stattfindet, soll verflucht sein.
Was zunächst niemand ernst nimmt, scheint sich jedoch zu bewahrheiten, denn aus dem harmlosen Live-Rollenspiel wird plötzlich ein tödlicher Wettlauf gegen die Zeit. (Quelle: amazon.de)

Und ich kann gleich sagen: Lest es!

Obwohl es im Loewe-Verlag rausgekommen ist, den man ja sonst eher in Verbindung mit Kinderbüchern kennt, ist es nichts für Kinder. Ich habe mit dem Lesen gestern angefangen und hatte die knapp 500 Seiten innerhalb eines Tags durch. Naja, auch einer Nacht, bin dann nämlich erst 2 Uhr ins Bett. Aber es war einfach so spannend, dass ich es nicht weglegen konnte.

Für alle, die sich mal gruseln wollen, ist es genau das Richtige!

Die Geschichte ist richtig gut durchdacht, mir sind nur ganz kleine Logikfehler aufgefallen. Teilweise wusste ich aber schon, in welche Richtung das Buch steuert bzw. wie die Handlung weitergeht.

Die Charaktere sind so gestaltet, dass man sich gut mit ihnen identifizieren kann. Und auch die vielen verschiedenen Namen merkt man sich schnell. Das ist mir besonders wichtig, ich mag es nicht, wenn man ständig zurückblättern muss, um zu wissen, wer jetzt was wo gemacht hat.

Zusammenfassend kann ich also sagen, dass die Geschichte gut gestaltet ist. Die Autorin baut Spannung auf, man möchte das Buch an einem Stück zuende lesen.

Hier geht’s zu amazon.de (9,95€, da ist doch wirklich das eBook 4 Cent teurer! Das hab ich noch nie erlebt!)

P.S.: Wieder 2€ für die Pringles-Dose und ein Fortschritt in der Candybook Challenge 2016!

 

 

 

 

Advertisements

17 Gedanken zu „Saeculum

  1. Das hatte ich auch gelesen (nach Erebos) und kann dir da nur zustimmen! Tolles Buch. Auch wenn ich, wenn ich mich richtig erinnere, ein bisschen mehr Probleme mit den Namen hatte, aber nichts Gravierendes.

    Gefällt 1 Person

    1. Naja, gut, aber ich finde, es geht mit den Namen schneller als bei anderen Büchern. Es sind halt alles so einfache oder ausgefallene Namen (wie Steinchen). Vielleicht war das bei mir auch deshalb nicht so schlimm, weil ich das Buch an einem Stück gelesen habe. 🙂

      Gefällt 1 Person

      1. Ja, das stimmt… mh, vielleicht verwechsle ich das auch gerade mit einem anderen Buch. 😀 Ich hatte es nämlich auch fast in einem durchgelesen, aber das war im November 2014. 😉

        Gefällt 1 Person

      2. Haha, nein, wusste ich nicht ^^ – aber seit Anfang 2014 schreibe ich auf, wann ich ein Buch beendet habe, da hatte ich einfach gerade schnell nachgeschaut, den ungefähren Zeitraum wusste ich noch. 😉

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s