Neuer Stoff! #6

Neuer Stoff! #6

Oh wow, dachte ich heute beim Öffnen des Pakets. Ist das schön! Angefragt übers Bloggerportal, per Post zu mir und direkt in mein Herz geschlossen-„Die Geschichte des Regens“ von Niall Williams sieht doch einfach schon zauberhaft aus und fasst sich an wie ein Buch, das mit Packpapier umschlagen wurde (ihr wisst schon, was ich meine). Ich freue mich total auf die Lektüre. P.S.: Ich finde das Cover in schwarz-weiß total hübsch und geheimnisvoll, aber das Original ist auch mit seinem Blau- und Grüntönen perfekt gestaltet.

Hier mal kurz die Inhaltsangabe:

Die neunzehnjährige Ruth leidet an Leukämie und darf ihr Bett nicht verlassen. So liegt sie in ihrem Zimmer hoch über dem Fluss Shannon, während der irische Regen unablässig auf das Dach prasselt, und liest sich durch die dreitausendneunhundertfünfundachtzig Bücher, die ihr Vater Virgil Swain ihr hinterlassen hat. Inspiriert von der Lektüre und ihrer eigenen überbordenden Fantasie lässt sie vor den Augen des Lesers ihre Ahnen aufmarschieren: Urgroßvater Absalom Swain, den Reverend, Großvater Abraham, der beim Stabhochsprung das Fliegen lernte, und schließlich ihre Eltern Virgil und Mary, die sich vornahmen, die unfruchtbarsten vierzehn Morgen Erde, die Westirland zu bieten hat, urbar zu machen.

Eine vielschichtige, tragische, oft aber auch sehr amüsante Familiengeschichte aus Irland, voller Pointen und Anekdoten und berührender Gedanken über das Leben und die Literatur. Ein Roman, in dem die Worte selbst zu einem Fluss werden, der den Leser davonträgt.

(Quelle: Bloggerportal)

Advertisements

2 Gedanken zu „Neuer Stoff! #6

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s