Rezensionsexemplare

Ich bin in letzter Zeit beim Stöbern in verschiedenen Blogs auf unterschiedliche Meinungen zu Rezensionexemplaren gestoßen. Manche von euch sagen, sie könnten keine anfragen, weil sie sich einfach schlecht fühlen, so als würden sie die Verlage betrügen. Andere finden es eine gute Möglichkeit, an Bücher zu kommen, da man ja auch eine „Gegenleistung“, die Rezension, erbringen muss.
Was denkt ihr?

Advertisements

16 Gedanken zu „Rezensionsexemplare

  1. Ich finde Rezi Exemplare schon positiv, weil man damit auch für seine Arbeit entschädigt wird, in gewisser Weise zumindest…
    Aber du kannst mal hier (https://stopfisbuecherwelten.wordpress.com/2016/02/08/montagsfrage-wie-steht-ihr-zum-anfragen-und-unaufgeforderten-erhalten-von-rezensionsexemplaren/) schauen, in den Kommentaren, da findest du sicher noch so einige Mienungen 🙂 Falls du den Post nicht schon kennst.
    Okay, das war jetzt Schleichwerbung 😀 😛

    Gefällt 1 Person

  2. Also ich persönlich habe anfangs auch Hemmungen gehabt, Aber mittlerweile denke ich, Wir tun ja auch einiges dafür, und so ein Buch lesen kostet ja durchaus Zeit plus die Rezension, an der ich gut und gern auch noch mal eine Stunde sitze. Ich denke, dass es schon durchaus in Ordnung ist, die Kunst ist, sich nicht zu viel aufzuhalsen, Da man die ja auch alle noch abarbeiten muss.

    Gefällt 1 Person

    1. Apropos Abarbeiten: Wie ist es eigentlich, wenn ich zum Beispiel ein halbes Jahr warte, weil ich keine Zeit hatte, das Buch zu lesen oder die Rezension zu schreiben? Lehnen die Verlage dann öfter Anfragen ab, wenn man mal „unzuverlässig“ war? Ich hab da wenig Erfahrung.

      Gefällt 1 Person

  3. Also ich finde, dass mit den Rezensionsexemplaren ist in Ordnung, solange man auch wirklich immer eine Rezension zu dem Buch schreibt und nicht nur mit die neusten und „teuren“ gebundenen Bücher anfordert.
    Ich dachte aber eigentlich immer, dass man um Rezensionsexemplare zu bekommen schon länger bloggen muss und auch ordentliche/regelmäßige Besucherzahlen vorlegen muss, wisst ihr da was genaueres drüber? Dementsprechend hab ich gedacht für kleinere Blogs gäbe es eh keine Rezensionsexemplare.

    Gefällt 1 Person

    1. Naja, ich habe mich vor einer Weile schon beim Bloggerportal angemeldet. Schau doch dort mal. Ich habe von dort Bücher bekommen als ich noch unter 50 Besuchern pro Monat hatte. Du musst aber halt bedenken, dass auch dort etwas abgelehnt werden kann, bei mir zum Beispiel weil das Buch, was ich angefragt hatte, schon ziemlich alt war und der Verlag keine freien Kontingente mehr hatte. Aber versuchs ruhig, schaden kann es ja nicht.

      Gefällt 1 Person

  4. Hallo, die Sache mit den Rezensionsexemplaren scheint eine heikle Angelegenheit zu sein. Ich finde es zum einen eine gute Sache, da man ja quasi Werbung für das Buch betreibt. Aber einen Verlag deswegen anzuschreiben könne ich nicht. Da ist die Hemmung einfach zu groß.

    Gefällt 1 Person

    1. Habe ich auch noch nicht gemacht. Meine Mutter ist ja Journalistin und da hat sie ab und zu auch mal ein Rezensionsexemplar von einem Verlag, aber ich persönlich habe mich noch nicht getraut, eins direkt anzufragen 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s