Die unglaubliche Reise des Fakirs, der in einem IKEA-Schrank feststeckte

Die unglaubliche Reise des Fakirs, der in einem IKEA-Schrank feststeckte

Das Buch mit dem längsten Titel, den ich je gelesen habe. (mit Inhaltsangabe)
image

Die unglaubliche Reise des Fakirs, der in einem IKEA-Schrank feststeckte

Der Titel hat mich schon eine ganze Weile gelockt und bei der letzten Buchgroßbestellung hat es auch dieser kleine Schatz in den virtuellen Warenkorb geschafft.

Kurz zum Inhalt:
„Aya, charmanter Hochstapler in Turban und Seide, reist eines Tages aus seinem kleinen indischen Dorf nach Paris. Er möchte dort das Objekt seiner Begierde erstehen: ein brandneues Nagelbett von Ikea. Kaum angekommen und mit nichts als einem falschen Hundert-Euro-Schein in der Tasche, nistet er sich über Nacht in einer Ikea-Filiale ein. Prompt gerät er in einem Schrank auf eine turbulente Reise quer durch Europa, die seinen Blick auf die Welt für immer verändern wird.“ (Quelle: amazon.de)

Allein die Titel der Werke von Romain Puértolas, einem 39-jährigen Franzosen, sind hinreißend. Das Buch insgesamt hat mir sehr gut gefallen, es gibt viele lustige Stellen. Aber beim Schreiben der Rezension merke ich schon, dass „Die unglaubliche Reise des Fakirs usw…“ keinen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen hat. Was aber nicht unterschätzt werden darf, ist die Feinfühligkeit, mit der sich der Autor der Flüchtlingsproblematik in Europa nähert. Aber ich will hier nicht zu viel vorwegnehmen.
Die Charaktere sind stilisiert und gehen nicht sehr tief, doch ist das Lesen ein großer Spaß und sehr kurzweilig.
Wer also ein Buch sucht, das ihn unterhält und gleichzeitig zum Nachdenken anregt, der wird bei „Die unglaubliche Reise des Fakirs (und so weiter und so fort…)“ definitiv fündig werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s